Zusammenfassung in einfacher Sprache

Viele Menschen kamen, um die einzigartigen Bilder des Malers Heinz Schweizer zu sehen und besondere Speisen vom Krainerhof aus der Steiermark zu probieren. Die Gäste hatten bis in den frühen Morgen viel Spaß. Universitätsprofessor Dr. Bernd Lötsch findet, dass Heinz Schweizer einer der wichtigsten Künstler in Österreich ist. Er malt in einem Stil, der Spontanrealismus genannt wird. Lötsch sagt, dass Schweizers Kunst Menschen hilft, besser zu sehen. Schweizer malt sehr lebendige Bilder von Städten und Landschaften. Lötsch denkt, dass diese Bilder beeindruckender sind als Fotos.
Dies ist ein automatisch generierter Text.
Heinz Schweizers Werke können ab sofort nach telefonischer Voranmeldung in der Rechtsanwalts-Kanzlei Mag. Brass bestaunt und gekauft werden.
Heinz Schweizers Werke können ab sofort nach telefonischer Voranmeldung in der Rechtsanwalts-Kanzlei Mag. Brass bestaunt und gekauft werden.

© Cogito & Creo

Ausstellung der Werke von Heinz Schweizer:

Kunst & Kulinarik auf höchstem Niveau

Die einzigartigen Bilder des Malers Heinz Schweizer und feinste Spezialitäten vom „Krainerhof“ aus der Steiermark lockten zahlreiche Gäste an. Bis in die frühen Morgenstunden wurde angeregt gelacht, genossen und geplaudert. Heinz Schweizer gehört nicht nur für Universitätsprofessor Dr. Bernd Lötsch zu den absolut Bedeutenden der wichtigsten Kunstströmung zeitgenössischer Malerei in Österreich, dem „Spontanrealismus“. Lötsch beschreibt Schweizers Kunst als eine, „die andere sehend macht“. „Mit seinen schmissigen Farbskizzen versteht es Schweizer unvergleichlich, seine Betrachter virtuos und intensiv in Städte und Landschaften zu entführen und dabei in genialer Überschreitung jeder Fotografie stärkere Eindrücke zu verschaffen, als es eine Kamera je könnte“, so der ehemalige Generaldirektor des Naturhistorischen Museums in Wien.

Weitere Themen