Zusammenfassung in einfacher Sprache

Die Rapperin Spilif aus Innsbruck gibt am 16. März ein Konzert in Klagenfurt, Österreich. Sie bringt ihr erstes Album Irgendwas das du liebst mit. Ihre Musik mischt Jazz und Indie mit Rap. Sie singt über rebellische Hippies und spielt gerne Tetris. Ihre Lieder sind nachdenklich und kritisch, aber auch liebevoll. Bei dem Konzert spielt auch eine vierköpfige Band. Das macht das Konzert besonders. Deshalb ist das Konzert auch für Leute interessant, die sonst keine Hip-Hop-Fans sind. Das Konzert findet in der Hafenstadt Urban Area statt.
Dies ist ein automatisch generierter Text.
Spilif
Philosophisch, versöhnlich, selbst- und gesellschaftskritisch – das sind die Texte von Spilif. 

© Garbiel Hyden 

Fresher Rap aus Österreich

Spilif 

Mit Spilif kommt am 16. März einer der aktuell heißesten Rap-Acts Österreichs nach Klagenfurt. Im Gepäck hat die Innsbrucker Rapperin ihre erste LP „Irgendwas das du liebst“. Darauf rappt sie in einer erfrischenden Mischung aus Jazz, Indie-Sounds und Boom Bap über rebellische Hippies und eine entspannte Partie Tetris, ohne jemals in den vermeintlich genreüblichen Protz zu verfallen. Ihre Texte sind philosophisch, versöhnlich, selbst- und gesellschaftskritisch und transportieren eine gehörige Portion Liebe. Auf der Bühne wird Spilif von einer vierköpfigen Band begleitet. Das sorgt für ein Live-Erlebnis, das man im Hip-Hop eher selten findet. Deshalb ist dieses Konzert auch allen wärmstens ans Herz gelegt, die grundsätzlich nicht viel mit Hip-Hop anfangen können. 

 

Spilif
Hafenstadt Urban Area, Villacher Straße 16, 9020 Klagenfurt 
16. März 2024, 20:00 Uhr 
Weitere Infos

Weitere Themen