Im Rahmen des Exportpreises Kärnten 2023 werden auch heuer wieder Unternehmen ausgezeichnet, die durch herausragende Exportleistungen einen wichtigen Beitrag zu einer starken heimischen Wirtschaft leisten. Verliehen wird der Preis im Rahmen des Exporttages am 27. Juni 2023, Einreichungen sind noch bis 27. Mai möglich.

Die Sparte Außenwirtschaft der Wirtschaftskammer Kärnten und der Raiffeisen Landesbank Kärnten lobt jedes Jahr den Kärntner Exportpreis aus, in dessen Rahmen außergewöhnliche Exportleistungen von Kärntner Unternehmen präsentiert und ausgezeichnet werden. In den vier Kategorien Klein-, Mittel- und Großbetriebe sowie Dienstleistungsexporteure ermittelt eine Fachjury aus allen Einreichungen jene Unternehmen, die durch besonders bemerkenswerte Wirtschaftserfolge an den Auslandsmärkten hervorstechen und damit die wichtigste Säule für die Stabilität der heimischen Wirtschaft darstellen. Verliehen wird der Exportpreis am 27. Juni 2023 im Rahmen des international besuchten Exporttages in der Wirtschaftskammer Kärnten in Klagenfurt.

Breiter Kriterienkatalog

Die einreichenden Unternehmen werden von der Jury nach deren Exportstrategie, erfolgreichen Kooperationen und regionaler Wertschöpfung, außergewöhnlichen Marketingstrategien, der Innovationskraft und Risikobereitschaft, der Diversifikation der Exportmärkte sowie Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit bewertet. Die Gewinner des Kärntner Exportpreises erhalten ihre Siegertrophäe inklusive Urkunde im würdigen Rahmen der heurigen Exportgala und dürfen außerdem exklusiv das Exportpreis-Logo in ihrem Außenauftritt führen. Einreichungen für den Kärntner Exportpreis 2023 werden noch bis 27. Mai entgegengenommen.

7672
Kärntner Exportpreis 2023
Exportpreis
Zur Einreichung