Angestoßen durch die von Treffen entfachte Debatte zum motorisierten Event des Jahres gibt es heuer erstmals eine »E-Vehicle Area« bei der European Bike Week am Faaker See.

Zusammenfassung in einfacher Sprache

Vom 6. bis 11. September 2022 findet die Bike Week statt. Der Höhepunkt ist die Harley Parade. Manche Leute finden aber, dass die vielen Motorräder und deren Abgase nicht mehr zeitgemäß sind, wegen der Klimakrise. Die Veranstaltung bringt aber etwa 25 Millionen Euro ein. Der Organisator, Sven Kielgas, zeigt darum ein E-Motorrad und E-Fahrrad auf der Veranstaltung. Die Besucher können diese testen. Er möchte damit den Harley-Fahrern zeigen, dass Elektromobilität auch möglich ist.
Dies ist ein automatisch generierter Text.

Von 6. bis 11. September findet die Bike Week 2022 statt – Höhepunkt ist die alljährliche Harley Parade am Samstag. Viele fragen sich jedoch, ob die Veranstaltungen mit den tausenden motorisierten Gefährten und den daraus resultierenden Abgasen noch zeitgemäß ist. Die Wertschöpfung der Veranstaltung ist mit schätzungsweise 25 Millionen Euro groß, dennoch erhitzt die Debatte die Gemüter, denn der Druck auf die Gesellschaft und auch die Wirtschaft auf Grund der Klimakrise ist groß. Gemeinden, Politik und Tourismusstellen sind sich angesichts dieser nicht immer einig. Nun wagt Organisator des Events, Sven Kielgas, den Schritt, ein E-Motorrad und -Fahrrad auszustellen, die beide Probe gefahren werden können. Es sei ein erster Schritt, den Anreiz für die Nutzung von Elektromobilität auch unter Harley-Davidson-Fahrerinnen und -fahrern zu setzen.

Bike Week 2022
von 6. bis 11. September 2022
Weitere Infos