Konzert "Eine lange Winternacht"
Konzert "Eine lange Winternacht"

© Trachtenkapelle Liesing

Promotion

Trachtenkapelle Liesing

Kapellmeister mit Leib und Seele gibt Taktstock weiter

Nach fast 50 Jahren als Kapellmeister der Trachtenkapelle Liesing legt Gerhard Lexer diese Funktion beim Jahreskonzert am 28. Dezember 2023 in jüngere Hände. Seine Nachfolgerin wird Katrin Goller. Als Musiker bleibt Gerhard Lexer „seiner“ Kapelle erhalten.

Zusammenfassung in einfacher Sprache

Gerhard Lexer hat die Trachtenkapelle Liesing seit 1975 geleitet. Er wird sich nun zur Ruhe setzen. Die Familie Lexer hat die Kapelle für mehr als 125 Jahre geleitet. Gerhard trat bereits als Kind in die Kapelle ein und spielte als Schlagzeuger. Er konnte gut mit jungen Talenten umgehen und hat vielen geholfen, ihre musikalischen Fähigkeiten zu entwickeln.Gerhard Lexer wird den Taktstock an Katrin Goller weitergeben. Sie hat bereits 20 Jahre Erfahrung als Kapellleiterin und bringt frischen Schwung in die Gruppe. Sie ist auch gut im Umgang mit den jungen Mitgliedern und lässt sogar Kleinkinder bei den Aufführungen auf der Bühne mitmachen.Das Jahreskonzert Eine lange Winternacht am 28. Dezember wird Gerhards letztes Konzert als Kapellmeister sein. An diesem Abend wird es eine besondere Überraschung für ihn geben. Auch der junge Kapellmeister David Lanner wird zwei Stücke dirigieren.
Dies ist ein automatisch generierter Text.

Mit dem Jahreskonzert „Eine lange Winternacht“ am 28. Dezember in Kultursaal in Liesing  geht in der Trachtenkapelle Liesing eine Ära zu Ende: Gerhard Lexer, der seit 1975 die Leitung der TK überhatte, wird sich als Kapellmeister zur Ruhe setzen. Mehr als 125 Jahren lag der Kapellmeisterstab in der Hand der Familie Lexer. Bereits 1959 trat Gerhard mit zehn Jahren als Schlagzeuger in die Trachtenkapelle ein. Seine Musikalität wurde ihm in die Wiege gelegt: Vater Johann war Musiker, komponierte selbst mehr als 100 Stücke und liebte das Geigenbauen. Auch für Gerhard Lexer, der Klarinette und Saxophon spielt, war und ist die Musik mehr als ein Hobby. Seine Begeisterung und Leidenschaft, aber auch seine ruhige, besonnene und geduldige Art zeichnen ihn aus. Mit der Ausbildung vieler junger Talente hat Lexer dazu beigetragen, dass die TK Liesing Generationen zusammenbringt. Speziell in den letzten Jahren hat sich die Kapelle deutlich verjüngt. Junge Musiker wissen, dass auch sie hier Gehör finden und manches selbst in die Hand nehmen dürfen. Bestes Beispiel: Der Dreh eines eigenen Musikvideos im heurigen Jahr.

Taktstockübergabe an Katrin Goller.

© Trachtenkapelle Liesing

Frischer Schwung und neue Töne: Katrin Goller übernimmt das Dirigat

In jüngere Hände legt Gerhard Lexer nun auch den Taktstock, den er an Katrin Goller übergibt. Sie bringt 20 Jahre Erfahrung in der Kapellleitung mit. In ihrer alten Heimat hat die 41-jährige zum Teil zwei Kapellen gleichzeitig geleitet. Die Liebe hat sich ins Lesachtal geführt, wo sie herzlich aufgenommen wurde. „Mit ihrer offenen Persönlichkeit, ihrer Technik und ihrer Probenarbeit sorgt Katrin für frischen Schwung. Sie kann super mit den Jungen und nimmt schon Kleinkinder bei den Auftritten mit auf die Bühne“, erzählt Obmann Michael Egartner. Man darf also gespannt darauf sein, welche neuen Töne Katrin bei ihrem ersten Auftritt als Kapellmeisterin beim Jahreskonzert anschlägt. Eines sei schon mal verraten: Die Trachtenkapelle Liesing wird sich an diesem Abend mit einer besonderen Überraschung von Gerhard Lexer verabschieden und auch „Jungkapellmeister“ David Lanner wird, wie schon im Vorjahr, zwei Stücke dirigieren.

Jahreskonzert „Eine lange Winternacht“
Kultursaal in Liesing 
28. Dezember 2023, Beginn: 20 Uhr

Weitere Infos

Weitere Themen