Gudrun und Ingeborg Daberer vom Gasthof Grünwald in St. Daniel zeigen, wie das traditionelle Verschließen der Kärntner Nudeln leicht von der Hand geht – natürlich mit anschließender Verkostung in Slow-Food-Qualität. 

Zusammenfassung in einfacher Sprache

Der Gasthof Grünwald in St. Daniel, Kärnten, ist bekannt für seine leckeren Kärntner Nudeln. Jedes Jahr machen die beiden Schwestern Ingeborg und Gudrun Daberer etwa 50.000 dieser Nudeln. Sie geben auch Kurse, in denen sie anderen beibringen, wie man diese traditionelle Kärntner Spezialität zubereitet. Die Teilnehmer lernen auch etwas über Kaffee, Bier und natürliche Säfte. Der Kurs dauert drei Stunden und kostet 45 Euro pro Person. Es können maximal sechs Personen am Kurs teilnehmen. Der nächste Kurs findet am 19. Februar 2024 um 10:00 Uhr statt.
Dies ist ein automatisch generierter Text.

 „Heiraten darf nur, wer richtig krendln kann“, heißt es in Kärnten landläufig. Doch für die Herstellung dieser traditionellen Kärntner Spezialität braucht es etwas mehr als bloßes Fingerspitzengefühl. Der Gasthof Grünwald im Gailtaler St. Daniel ist für seine Kärntner-Nudel-Kreationen weit über die Talgrenzen hinaus bekannt und geschätzt. Rund 50.000 Kärntner Nudeln krendln die beiden Schwester Ingeborg und Gudrun Daberer im Lauf eines Jahres. Ihr Wissen rund um die Kärntner Nudel teilen sie mit interessierten Kursteilnehmern und verraten, was man über die hohe Kunst des Krendlns alles wissen sollte und wie die perfekte Nudelfüllung gelingt. Neben einer ausführlichen Anleitung zur Herstellung der köstlichen Teigtaschen gibt es in diesem dreistündigen Workshop auch einen kleinen Exkurs in die Welt von Kaffee, Bier und Natursäften. Der Preis pro Kursteilnehmer beträgt 45 Euro, maximal 6 Personen können am Kurs teilnehmen.

 

Nugelkrendln leicht gemacht 
Gasthof Grünwald, St. Daniel, 9635 Dellach/Gail
19. Feber 2024, 10:00 Uhr 
Weitere Infos