„Oh wie schön!“: Im April die sprechenden Häuser Klagenfurts entdecken
„Oh wie schön!“: Im April die sprechenden Häuser Klagenfurts entdecken

© Adobe Stock 515599519

„Oh wie schön!“

Sprechende Häuser Klagenfurts entdecken

Entdecken, Staunen, Gewinnen: Die Schatzsuche nach den schönsten verborgenen Orten Klagenfurts geht ab 1. April 2024 in die zweite Runde, heuer entlang der sprechenden Häuser der Stadt.

Klagenfurt lädt Einheimische und Besucher auch in diesem Frühling ein, die verborgenen Schätze der wunderschönen Renaissancestadt Klagenfurt zu entdecken. Vom 1. bis 30. April 2024 öffnen sich bei der Neuauflage der “Oh wie schön”-Aktion neue Türen zu den bezauberndsten verborgenen und unentdeckten Flecken der Stadt. Diesmal sind die „sprechenden Häuser“ in Klagenfurt im Fokus, wo insbesondere die Geschichten alter Bürgerhäuser und Stadtpalais erzählt werden.

Wer Glück hat, gewinnt damit Einkaufsgutscheine und tolle Sachpreise. Verlost werden 2 Mal 500 Euro City Arkaden-Gutscheine sowie 2 Mal 500 Euro in City 10ern. Außerdem gibt es viele attraktive Sachpreise zu gewinnen, die von Stadtbetrieben zur Verfügung gestellt werden.

Kostenlose Themenführungen im April

„Oh wie schön“ bietet heuer aber auch etwas ganz Neues – und zwar eine Auswahl themenspezifischer Gratis-Führungen im April, die Einblicke in die reiche Geschichte und die spannenden Geschichten gewähren, die hinter den sprechenden Häusern der Stadt verborgen liegen. Je nach Vorwissen und thematischer Vorliebe können Interessierte aus Führungen durch Klagenfurt wählen.

Ganz einfach mitmachen!

Wer an der Suche nach diesen verborgenen Stadt-Schätzen teilnimmt, lernt nicht nur viel über Klagenfurt dazu, sondern kann auch attraktive Preise gewinnen.

Die Teilnahme ist – wie schon im vergangenen Jahr – denkbar einfach:

  • Es gilt, 17 ausgewählte Schönheiten in Klagenfurt zu finden, deren Standorte mithilfe eines Stadtplans aufgespürt werden können.
  • Die Pläne sind erhältlich in den Innenstadt-Geschäften, im Tourismusbüro Klagenfurt sowie im Bürgerservice im Rathaus.
  • Jedes gefundene Juwel wird mit der entsprechenden Nummer im Plan markiert.
  • Nachdem alle Ziele entdeckt wurden, kann man ein Foto des ausgefüllten Planes auf der Website at/ohwieschoen hochladen.
  • Alternativ kann man auch gleich direkt online
  • Wer Hilfe beim Hochladen des Planes benötigt, findet Unterstützung im Bürgerservicebüro des Rathauses.
Wer nun neugierig geworden ist:

Die Teilnahmebedingungen sowie alle Details zu den Stadtführungen finden Interessierte auf: www.klagenfurt.at/ohwieschoen.

Weitere Infos

Weitere Themen