Peymann Schmidt
Claus Peymann und Harald Schmidt stehen im Burghof gemeinsam auf der Bühne.

© C. MAVRIC

Rock, Pop, Klassik, Tanz und Theater 

Hochkarätige Acts am Klagenfurt Festival 2024

Die vierte Ausgabe des Klagenfurt Festivals lädt von 22. Mai bis 4. Juni wieder zum Staunen in die Landeshauptstatt. Auf dem Programm stehen große Namen wie Claus Peymann und Harald Schmidt, Vodoo Jürgens oder Ferdinand von Schirach. Dem Kulturschaffen abseits des Mainstreams wird unter anderem mit Virtual Reality Theater und zwei Walking Concerts Raum gegeben. 

Zusammenfassung in einfacher Sprache

Vom 22. Mai bis zum 4. Juni findet das Klagenfurt Festival statt. Es ist schon das vierte Mal, dass dieses Festival veranstaltet wird. Es gibt viele verschiedene Veranstaltungsorte in der ganzen Stadt. Es wird Musik, Tanz und Theater geben. Dieses Jahr kommen wieder bekannte Namen und auch neue Künstler. Man kann sich auf verschiedene Musikstile freuen, wie Rock, Pop und Klassik. Es gibt auch Tanz- und Theateraufführungen. Es werden große Namen wie Voodoo Jürgens und der Nino aus Wien erwartet. Außerdem wird das neueste Stück von Ferdinand von Schirach aufgeführt. Außerdem kommen Künstler, die nicht so bekannt sind. Es wird zum Beispiel ein Theater mit virtueller Realität geben. Zwei Konzerte werden im Freien stattfinden, wo die Leute den Künstlern durch die Stadt folgen können. Alle Informationen und Tickets gibt es online.
Dies ist ein automatisch generierter Text.

Vom 22. Mai bis zum 4. Juni geht in der Landeshauptstadt bereits zum vierten Mal das Klagenfurt Festival über die Bühne – oder besser gesagt: über die Bühnen. Die Locations sind auch heuer wieder über die gesamte Stadt verteilt und so gibt es nicht nur im Burghof, sondern auch im Lakeside Park, am Benediktinermarkt und sogar im Landesgericht Klagenfurt wieder vierzehn Tage lang Musik, Tanz und Theater auf höchstem Niveau zu erleben. Denn Intendant Bernd Liepold-Mosser und sein Team haben es einmal mehr geschafft, ein Line-Up der Sonderklasse nach Klagenfurt zu holen.  

Klagenfurt Festival 2024
Das Klagenfurt Festival holt heuer wieder große Namen und zeitgenössische Acts in die Landeshauptstadt. 

© Klagenfurt Festival

Große Namen in Klagenfurt 

Inhaltlich setzt das Festival seine bewährte Linie mit einem Mix aus verschiedenen Kunstrichtungen fort. So darf sich das Publikum auch in der Ausgabe 2024 auf Rock, Pop, Klassik sowie Tanz- und Theater-Performances freuen. Als musikalische Highlights der heimischen Szene sind etwa die beiden Musiker Voodoo Jürgens und der Nino aus Wien zu nennen, die den Austropop in den letzten zehn Jahren wesentlich weiterentwickelt haben. Im Bereich Theater steht unter anderem ein Gespräch über Gott und die Welt zwischen Claus Peymann und Harald Schmidt sowie Ferdinand von Schirachs neuestes Stück „Regen“ auf dem Programm, für das der Starautor exklusiv nach Klagenfurt kommt und auch als Schauspieler auf der Bühne stehen wird. Auch der Publikumsliebling Philipp Hochmair kommt erneut nach Klagenfurt und legt mit den Inszenierungen von Der Prozess und Amerika von Franz Kafka gleich zwei mitreißende Performances hin. 

Alicia Edelweiss
Singer-Songwriterin und Multi-Instrumentalistin Alicia Edelweiss gibt das erste Walking Concert in der Klagenfurter Innenstadt.

© Olesya Parfenyuk

Abseits des Mainstreams 

Wesentliches Merkmal des Klagenfurt Festivals ist es, neben großen Namen auch kulturellen Nischen Platz einzuräumen. So stellt das Virtual Reality Theater Being Hamlet die Zuschauer selbst in die Mitte des Geschehens und erkundet durch 360-Grad Aufnahmen völlig neue Formen der Theaterinszenierung. Spannend ist auch die interdisziplinäre Performance der türkischen Pianistin und Sound Designerin Büşra Kayıkçı. Im Tanzbereich sind am Festival die Performances Bonded von Alleyne Dance oder Gran Bolero des spanischen Choreographen Jesús Rubio Gambo zu erleben. Mit zwei Walking Concerts gibt es heuer auch ein völlig neuartiges Format zu erleben: die kärntnerisch-britische Performerin Alicia Edelweiss und die Liedermacherin Anna Mabo geben am Benediktinermarkt je ein Konzert im öffentlichen Raum. Das Publikum erhält dafür Funkkopfhörer und folgt den Künstlerinnen auf einem musikalischen Spaziergang durch die Klagenfurter Innenstadt.

Klagenfurt Festival 2024
verschiedene Locations in Klagenfurt 
22. Mai bis zum 4. Juni 2024, verschiedene Beginnzeiten
Alle Termine, Infos und Tickets: 
Weitere Infos
Alles zum Thema Frühling in Kärnten 2024

Weitere Themen